FLUIDUM VII

Kannst Du etwas anfangen mit dem Begriff Fluide Identität? Hast Du eine Fluide Identität?

 

Ja, da fließen wir jetzt glatt ins Spirituelle.

Habe gegoogelt…was heißt das eigentlich…fließend, fluide, bin dabei auf den Begriff kristalline Intelligenz gestoßen. Ja, ich rufe immer mal meine kristallinen Informationen ab, um sie zu integrieren… es gibt Zustände, in denen ich dermaßen mit allem und allen verbunden bin, wo ich vor 10 Jahren nicht gedacht hätte, dass ich da mal hinkommen werde.

Es ist nicht nur eine Identität, sondern so viele verschiedene, die sich entfalten können, dass ich noch gar nicht weiß, welche da sind und noch hinzukommen können…

Ich habe mich so lange mit ArbeitsSinn identifiziert und jetzt verschiebt es sich zur Gemeinwohlökonomie. Letztes Jahr habe ich noch gesagt, ich mache keine Unternehmensberatung und jetzt ist sie aber da

…fließend annehmen was auf Dich zukommt…was der Bedarf ist, was leicht ist, was „gespielt“ werden will…

 

Das sind alles Identitäten, die jeweils einen Anteil von Grit enthalten, einen Kern und sich aber in der Gesamtzusammensetzung wandeln?

Grit ist der kleinste Anteil oder Grit ist eigentlich nur die Maske, die hier spazieren geht, die Du brauchst und Andere, um mich anzusprechen. Es gibt da eine ganz große Identität, eine große Seele, die wirkt und manchmal bin ich sauer…nein natürlich nicht wirklich…aber sie könnte manchmal etwas kleiner sein.

Die kleine Person Grit versteht nicht immer alles, nicht immer wie sie diese große Seele gebrauchen kann. Da musst Du spirituell arbeiten und das ist für den Verstand schwierig anzunehmen, dass er gerade mal nichts zu tun hat, sondern dass es darum geht in die Vorstellung und ins Träumen zu gehen, das Öffnen der Seele zuzulassen, einen Auftrag empfangen und mitzugestalten, lernen Informationen zu erhalten…auch von anderen Menschen über diesen Kanal (z. B. von Marian – Sohn - als er 2000 km entfernt von mir ihm Libanon lebte und ich spüren konnte, was er gerade empfindet…aber auch von anderen, mir nahestehenden Personen)

 

Du wächst also auch rein in Deine unterschiedlichen Identitäten, in die Aufgabe(n)?

Ja und ich musste dabei nicht über Krankheit oder so etwas gehen. Viele haben ja einen totalen Stopp, aber bei mir ging der Prozess anders…bei mir hat der Verstand eher dosenweise erfahren, mitbekommen, wohin es sich wandelt, was dran ist und seinen Platz, seine Rolle darin auch einnehmen konnte. Es gibt ja Menschen, die sich zu schnell in Gänze geöffnet haben.

Da sind ja große Wesen/Energien am Werk und ich muss mir auch klar machen, was das bedeutet, dass nicht immer Andere wichtig sind, sondern ich, als Werkzeug dieser Arbeit. Dass ich für mich sorgen muss, um wirksam sein zu können…

Die Seele –Ort der Identität oder identisch mit Identität?

Ich bin das Ich bin…

‚Ich bin‘ sind Alle und Alles…und wir sind immer ein Teil, ein Ausschnitt von Allem, der sich jetzt gerade hier personifiziert hat.

Manche kommen dann mit Inkarnation. Aber Leute, es ist ja alles eins…hintereinander wie nebeneinander…und immer unsere Anteile in allen Leben.

 

Parallelität also? Völliges Fluide?

 

Ja, alles nebeneinander…in den unterschiedlichen Leben, in und aus den verschiedenen Leben, in denen wir sind. Aber mich interessiert es tatsächlich auch nicht aus welchem Leben was kommt. Ich bin da pragmatisch. Da ist etwas da, also lass uns arbeiten damit…

Es würde meinen Verstand auch vermutlich überfordern, genau zu erforschen was wann wo…

Das würde das Leben hier ja zu sehr durcheinander bringen. Ich will den auftrag kennen, aber nicht unbedingt woher er kommt…

Meine Heilaufträge nehme ich hier in meiner jetzigen Verkörperung an und arbeite das ab…

Der Auftrag ist nicht klein, aber ich will auch das nicht genau wissen, wie groß er wirklich ist, vielleicht würde ich da auch Angst bekommen.

Ich will mich jeden Tag entscheiden in die Liebe zu gehen und an der Aufhebung der Trennung von Ego und Fluiden Identitäten mitwirken…

 

Grit Hallal -  Zeit zum Leben.   www.grit-hallal.de

 

 

Interviewerin: Sabine Küster