Alles Gute!

17. Januar weltweit

Natürlich ist es möglich an jedem Tag des Jahres die Kunst in all ihren Facetten und insbesondere in ihrem Ursprung (Geburt) zu zelebrieren. Viele feiern jedoch gezielt am 17. Januar den großen Art’s Birthday.

Bei dem Tag handelt es sich um den 1963 vom Fluxus-Künstler Robert Filliou willkürlich auf seinen eigenen Geburtstag festgelegten Art’s Birthday. Dies war der 17. Januar und für das Geburtsjahr ging Filliou einfach mal eine Million Jahre von 1963 betrachtet aus zurück. Der als Hommage an die Kunst gegründete Aktionstag soll(te) die Präsenz der Kunst im täglichen Leben würdigen. Der Tag wird jährlich begangen und findet weltweit Resonanz. Kunst erschaffen, drüber philosophieren, sich an ihr erfreuen, Kunst verschenken…

 

 

Nehmt Euch an diesem Tag Zeit für die große alte Dame Kunst! Es ist immerhin ihr 1.000.055. Geburtstag!

Das wäre doch mal eine ausführliche Biografie wert!

 

Filliou übrigens ging weit mit seiner Idee: er wünschte sich für den Tag internationale Schulferien, bezahlten Urlaub für die Arbeiter und spontane Festlichkeiten und Belustigungen rund um den Erdball. Für ihn war der Tag ein Feiertag. Seine Glückwünsche zum Art’s Birthday signierte der Künstler mit seinem Namen und dem Zusatz: „Geboren 999.963 n. K .(nach der Kunst)“. 

Robert Filliou feierte den selbst erfundenen Tag bis zu seinem Tod. 1973 zelebrierte er den 1.000.010. Geburtstag der Kunst in Aachen. Konform zu seiner eigenen Aussage „Kunst ist, was das Leben interessanter macht, als Kunst“ forderte er zuvor: „Keine Kunst an den Wänden“. Er ließ die Gemälde in den Museen abhängen, da er wünschte, dass die Kunst an ihrem Festtag im Leben aufgehen und das Treiben der Teilnehmer bewusst oder unbewusst steuern möge. Er verlegte folglich die Festlichkeiten aus den Kulturstätten auf die bunt geschmückten Straßen. Dort wurden Bälle organisiert, Orchester marschierten auf und Feuerwerke wurden gezündet. Fabriken und Geschäfte vor Ort blieben an diesem Art’s Birthday größtenteils geschlossen.

 

Zelebriert also in der Euch angemessen erscheinenden Weise heute diesen großen Geburtstag.

Erheben wir die Gläser...